Anmelden
14.01.2018Jun. U21B

Sieg und Niederlage

UHC Sarganserland - Hot Chilis   3:5

Am Sonntag um 11:00 Uhr machten wir uns mit dem Car auf den Weg nach Domat/Ems. Um 13:15 Uhr trafen wir uns alle in der Halle Vial. Die Matchvorbereitung ging um halb zwei los. Nach der Block- Besprechung ging es los mit dem Einlaufen und Einschiessen.

Daraufhin haben wir den Fokus auf das erste Spiel gegen Sarganserland gelegt, welches um halb drei begann. Wir waren von der ersten Sekunde an bereit. Dabei geling es uns ziemlich schnell in Führung zu gehen: Nach den ersten paar Minuten gelang es Noa den ersten Treffer zu erzielen nachdem sie einen perfekten Pass von Céline W. bekam.

Nicht einmal 5 Minuten später gelingt es Noa das 2:0 zu schiessen, wobei auch dieses Mal ein schönes Zuspiel von Céline W. voraus ging. Kurze Zeit später gelang es auch Selin K. den 3 und 4 Treffer zu erzielen.

In der zweiten Hälfte vom Match machte auch noch Melanie T. durch einen Pass von Noa ein Tor, was zum Endergebnis von 5:2 führte.

Es war ein guter Match von uns, konnten das Vorgenommene gut umsetzen und wir waren jederzeit bereit für die Zweikämpfe und haben offensiv gespielt, und dass mit viel Vorwärtsdruck.


UH Appenzell  - Hot Chilis  3:2

Nach einer ziemlich kurzen Pause ging es auch schon weiter mit dem Vorbereiten auf den 2. Match gegen UH Appenzell. Wir konnten leider nicht an unsere Präsenz vom 1. Matsch anschliessen: Unsere Leistung in der ersten Hälfte des 2. Spiels war leider überhaupt keine gute Leistung, denn wir waren unbeweglich, ohne klare Ideen und mit wenig Zug gegen das gegnerische Goal.

Was unser Trainer von uns verlangt hatte, konnten wir in dieser Phase des Spiels einfach nicht umsetzen! Wobei auch zu sagen ist, dass die Spielerinnen des UH Appenzell gut gestanden sind und gut gekontert hatten. Aus diesem Grund waren wir zur Pause auch 2:0 im Rückstand.

In der Pause haben unsere Trainer die Blöcke umgestellt und uns klare Anweisungen gegeben. Nach dem Pausenpfiff ging es denn auch weiter in einer besseren Art und Weise weiter – eine Steigerung zur 1. Hälfte spürbar. Dadurch wurden wir auch demensprechend belohnt und Jael konnte mit einem tollen Schuss zum 2:1 den ersten Treffer für Hot Chilis erzielen.

Leider machten wir in der Folge in einem Angriff einen Zuteilungsfehler und so konnten die UH Appenzell ein Anschlusstor schiessen und sich mit 3:1 in Führung absetzen. In den letzten 3 effektiven Spielminuten nahm unser Trainer Nadine aus dem Tor und stellte dafür eine 6 Feldspielerin auf das Feld: Es war ein gut aufgebautes Überzahlspiel mit klarem und kontrolliertem Aufbau und gutem Passspiel … und es gelang uns in der Tat zwei Minuten vor Schluss ein wunderbares Weitschussgoal von Annika H.

Es war bis zur letzten Sekunde spannend, denn es häuften sich die Abschlussmöglichkeiten … aber das Glück war nicht mehr auf unserer Seite: Es wollte nun trotz grossem Einsatz kein Torschuss mehr gelingen, weshalb am Schluss das Spiel verloren ging. Was wir daraus lernen: Das Spiel beginnt am Anfang und von Anfang bis Schluss muss man bereit sein.

Noa Hafner