Anmelden
20.01.2018NLB

Knapper Sieg gegen Lejon

UH Lejon Zäziwil - Hot Chilis  3:4 (0:0, 1:3, 2:1)

Sporthalle, Konolfingen. 87 Zuschauer. SR Hiltbrunner/Hiltbrunner.

Die 18. Runde der National Liga B bedeutet für die Hot Chilis ein Auswärtsspiel gegen Lejon Zäziwil.

Das Spiel startete sehr hektisch. Es ist ein ständiges hin und her, daher gut zu vergleichen mit einem Ping Pong Spiel. Das Heimteam aus Zäziwil hat bereits in der ersten Minute durch einen Querpass eine Top Chance. Diese Chance wurde jedoch durch Aegerter im Tor der Chilis zunichte gemacht. In der dritten Minute kamen die Gäste zur ihrer ersten brandgefährliche Chance. Diese wurde nicht genutzt und so konnten die Chilis nicht früh in Führung gehen.

In der 12. Minute hatten wiederum die Gäste den Führungstreffer auf der Schaufel. Diese Chance landete jedoch am Gehäuse. Vier Minuten später wurde gegen Zäziwil eine Zweiminuten Strafe ausgesprochen. Mosimann von Zäziwil musste eine Chilis Spielerin mit einem Stockschlag stoppen. Das Powerplay der Hot Chilis konnte viele Pässe um die Box der Lejons spielen. Jedoch konnte kein Tor erzielt werden. So gehen die Teams nach einem torlosen Drittel in die Pause.

Das zweite Drittel ist vergleichbar mit dem ersten. Die vielen Chancen beider Teams werden nicht ausgenützt.  In der 28. Minute konnte Lejon nach einem Fehlpass in der Auslösung der Chilis jedoch in Führung gehen. Knapp 20 Sekunden nach dem Führungstreffer konnte eine Lejonerinn den Ball bei den Chilis stehlen und alleine auf das Chilistor zulaufen.

Der Versuch die Führung für Lejon auszubauen, wurde durch die Chilis Torfrau vernichtet. Durch diese Abwehr wurde ein schneller Konter eingeleitet. Dieser Konter konnten die Chilis zum Ausgleichstreffer verwandeln. Ruprecht spielt den Ball vor das Tor und Huber konnte nur noch einschieben.

Nur gerademal eineinhalb Minuten wurde gespielt und schon zappelte der Ball wieder im Netz des Lejon Tors. Diesmal war es jedoch keine Chilis Spielerin welche den Ball im Tor versenkte sondern eine Zäziwilerin.

Nach dem Führungstreffer zum 2:1 wollten die Gäste noch mehr. So dauert es auch nicht mal drei Minuten bis die Hot Chilis mit zwei Toren in Front lagen. Gegen Lejon war eine Strafe angezeigt und die Chilis nutzten die 6 gegen 5 Überzahl zu einem Tor aus. Jaunin konnte auf Pass von Kapp das 3:1 erzielen.

In der 36. Minute wurde die erste 2 Minuten Strafe gegen die Chilis ausgesprochen. Die letzte Torschützin musste wegen eines Stockschlages für 2 Minuten von aussen zuschauen. Die Strafe wurde ohne Gegentreffer überstanden und so gingen die Gäste mit einem zwei Tore Vorsprung in die Pause. Es war ein starkes zweites Drittel der Hot Chilis gewesen.

Nach knapp zweieinhalb Minuten im letzten Drittel wurde wiederum eine 2 Minutenstraffe gegen die Lejons ausgesprochen. Das Powerplay der Chilis stand gut und konnte wieder viele Pässe um die Box spielen. Jedoch schaute auch jetzt nichts Zählbares aus der Überzahl. Nach 48 Minuten Spielzeit musste wieder eine Chilisfrau auf die Strafbank. Wiederum konnte kein Tor in Überzahl erzielt werden.

Das Heimteam macht viel Druck auf die Chilis und wollen unbedingt schnellstmöglich den Anschlusstreffer erzielen. Jedoch waren es die Gäste aus Rümlang welche das nächste Tor erzielen konnten. Berry konnte der Lejon Verteidigerin den Ball abluchsen und ungehindert auf das Tor ziehen. Sie versenkte eiskalt den Ball im weiten Eck zum 4:1.

Kurz darauf nimmt Lejon ihr Time Out. Dieses Time Out zeigt Wirkung und Lejon erzielt darauf hin innert einer Minute 2 Tore. Darauf hin nahmen die Chilis ihr Time Out. Von den Trainern wurde Kampfgeist und Konzentration bis zur Schlusssirene verlangt. Die Chilis zeigen Kampfgeist und gewinnen das Spiel knapp mit 4:3. Die Hot Chilis haben mit diesem Sieg einen grossen Schritt Richtung Qualisieg gemacht.

Tore:
28. R. Bieri (M. Mosimann) 1:0. 28. N. Huber (A. Ruprecht) 1:1. 30. L. Burger (Eigentor) 1:2. 32. L. Jaunin (V. Kapp) 1:3. 41. T. Lüthi (S. Marty) 2:3. 54. V. Berry 2:4. 56. E. Gurtner (I. Gilgen) 3:4.

Strafen:
1mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil.
2mal 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.

Aufstellung Hot Chilis:
Aegerter (Studer); Ruprecht, Knecht, Huber, Lackova, Kapp, Adank, Fäh, Jaunin, Schellenberg, Schibli, Vroege, B. Rogenmoser, Berry, S. Rogenmoser, Faude, Schnyder

Aufstellung Lejon Zäziwil:
Locher (Gurtner), Locher, Baioni, Burger, Frankhauser, Badertscher, Hug, Schmid, Mosimann, Spring, Gurtner, Zaugg, Marty, Gilgen, Knörr

Best Player:
Hot Chilis: Jaunin / Lejon Zäziwil: Baioni

Bemerkung: Chilis ohne Keller, Bongaards, Tschudin, Hagg, Lüscher

Anina Studer