Anmelden
23.09.2017NLB

Hart umkämpfter Sieg

UHC Laupen - Hot Chilis 1:2 (0:1, 0:0, 1:1)

Sporthalle Elba, Wald ZH. 131 Zuschauer. SR Toscanelli/Fankhauser.

Nach einer hartumkämpften Partie holt unser NLB-Team den ersten Sieg über 60 Minuten.

Die Partie gegen den Aufsteiger wurde mit Spannung erwartet, hatte man doch noch nie gegen den UHC Laupen gespielt. Man rechnete mit einer schnellen und physisch anspruchsvollen Partie, wobei man sich nichts schenkte.

So gestaltete sich auch das erste Drittel des Spiels. Bereits nach 13 Sekunden gab es seitens Chilis einen ersten Abschluss und der Druck auf beide Tore war konstant. Dazu kam, dass während den ersten Minuten das Spiel von vielen Stockschlägen geprägt war.
Immer wieder gelang es den Chilis das Spiel aufzubauen und Chancen zu kreieren doch der Ball wollte trotz mehr Spielanteil noch nicht ins Tor. Während dem ganzen Drittel zeigten die Gäste viel Einsatz und Kampfgeist. Man spürte sie wollen den ersten Treffer erzielen.

In der 20. Minuten kam es dann dazu, und die Chilis konnten in Führung gehen. Durch einen Konter entstand eine 2:1 Situation welche ausgenutzt wurde. Natascia Hagg erzielte auf Pass von Vanessa Kapp das Tor zum 0:1 und mit diesem Resultat gingen die beiden Teams dann auch in die Garderoben.

In der 5 Minute des zweiten Drittels erhielten die Chilis eine 2-Minuten Strafe wegen Stossen. Man wollte die Führung unbedingt behalten, und bemühte sich sehr während dem Box Play dem Druck stand zu halten. Laupen musste man einige Chancen zugestehen, jedoch konnten sich die Chilis während der Unterzahl behaupten und kreierten sogar noch einen Abschluss auf das Tor von Laupen. Auch nach dem Box Play konnte sich Laupen oft in der Hälfte der Chilis festsetzten. Trotz weiteren Chancen gab es in diesem Drittel keine weiteren Tore. Die Chilis hatten Defensiv und physisch ein wenig nachgelassen, was auf den ständigen Druck der Gegner, welche mit 4 Linien spielten, zurückzuführen ist.

Nach der Pause hatte sich das Spiel ein wenig gedreht. Laupen kam mit neuer Energie aus der Garderobe und drückte auf den Ausgleich. Die Chilis hatten nicht mehr solch einen hohen Spielanteil wie in den ersten beiden Drittel, und liessen nach. Somit war der Anschlusstreffer vom UHC Laupen das logische Resultat. In der 47. Minute erzielte Sina Hofmann das Tor zum 1:1. Ein Schuss, welcher noch leicht abgelenkt wurde, und somit nicht haltbar war für Nicole Aegerter im Tor. Das Spiel war wieder komplett offen. Und somit war auch wieder mehr Intensivität im Spiel. Zwischendurch gingen bei beiden Teams die Emotionen ein wenig hoch, was dem Spiel nicht gerade gut tat. Doch konnten die Chilis in der 58. alles klarmachen. Nach einer Freistossvariante konnte Hanka Lackova auf Pass von Lea Keller den Siegestreffer erzielen. Folglich hiess das Schlussresultat 1:2 für die Hot Chilis.

Das Spiel war hartumkämpft, beide Teams wollten den Sieg und investierten viel Kraft dafür. Am Ende hatten sich die Chilis den Sieg verdient, und konnten mit 3 Punkte im Sack die Heimreise antreten.

Tore:
19. Hagg (Kapp) 0:1, 46. Hofmann 1:1, 58. Lackova (Keller)
 
Strafen:
1mal 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.

UHC Laupen:
Schoch, Wenger, Spaargaren, Vontobel, Grob, Holst, Hegglin, Sturzenegger, Aerne, L. Rüegg, Ch. Rüegg, Burri, Altwegg, Umbricht, Widmer, M. Rüegg, Gmür, Hofmann, A. Wildermuth, Eisenbart (C), S. Wildermuth, Linhardt

Hot Chilis Rümlang-Regensdorf:
Aegerter (Salzgeber), Ruprecht, Lüscher, Faude, Fäh, Bongaards, Adank, B. Rogenmoser, Lackova, Hagg, Huber, Jaunin, Schnyder, Kapp, Keller (C), Schibli, Knecht, Schellenberg

Bemerkungen:
59. Timeout UHC Laupen, Hot Chilis ohne Studer, Berry, Tschudin, S. Rogenmoser.

Beste Spielerin:
Heim: Aerne / Gast: Aegerter

Bericht: Murielle Lüscher