Anmelden
19.11.20172.Liga GF

Weitere 4 Punkte für Damen 3

Wir reisten heute mit dem Ziel 4 weitere Punkte zu holen nach Zürich in die Hardau Halle.

UHC Winterthur United - Hot Chilis          2:6

Da wir unbedingt gewinnen mussten um den Anschluss an die Top 3 in der Tabelle nicht zu verlieren, setzten wir den Gegner von Beginn unter Druck und versuchten den Ball schon bei der gegnerischen Verteidugung zu erobern.

Leider war das Glück nicht auf unserer Seite und wir mussten nach nur 3 Minuten schon den Führungstreffer von Winterthur hinnehmen.  Wir versuchten unbedingt so schnell wie möglich den Ausgleich zu schaffen, aber entweder trafen wir nur die Latte oder das leere Tor nicht. Doch 15 Sekunden bevor die erste Halbzeit zu Ende war, erlöste uns Linda Schellenberg mit dem ersehnten Ausgleichstreffer zum 1:1 Pausenstand.

In der 2. Hälfte ging es dann Schlag auf Schlag und endlich war das Torglück auf unserer Seite, so dass wir die erspielten Chancen auch nutzen konnten. In der 24. Minute gelang Tamara Huber der Führungstreffer für die Chilis.

Nur eine halbe Minute später erzielte Anja Gall ein wunderschönes Tor zum 1:3 welches sogar den Speaker am Jurytisch entzückte. Nach weiteren 2 Minuten erzielte Carolin Wismer nach einem schönem Zuspiel das 1:4

Durch eine kurze Unachtsamkeit der Chilis konnte Winterthur kurze Zeit später über den Anschlusstreffer jubeln. Knappe 3 Minuten vor Spielende konnte Laura Huber den Abpraller eines Pfostenschusses gekonnt verwerten und das 5. Tor für die Chilis erzielen.

Im Anschluss an dieses Tor nahm Winterthur ein Time-Out. Die Matchuhr zeigte bereits dass 38:21 Minuten der Spielzeit vergangen war, als Manuela Fetz einen tollen Pass auf Anja Gall spielte der zum 2:6 Schlussresultat führte. Somit haben wir den ersten Teil unseres Ziels erreicht und die ersten 2 Punkte nach Hause geholt.


Hot Chilis - Zürich Lioness 2         3:2

Nachdem wir 2 Spiele Pause hatten, hiess der nächste Gegner Zürich Lioness. Wir versuchten wieder den Gegner in der eigenen Zone unter Druck zu setzen um Ihn an einem schönen Spielaufbau zu hindern.

Das gelang uns nicht immer da wir zeitweise etwas unkonzentriert spielten. Prompt gelang den Stadtzürcherinnen in der 8. Minute der 0:1 Führungstreffer, welchen wir wieder aufholen mussten.

Wir hatten einige gute Torchancen welche aber nicht genutzt werden konnten. In der 15. Minute gelang uns durch Manuela Fetz der ersehnte Ausgleichstreffer, nur 2 Minuten später erhöhte Linda Schellenberg auf 2:1. Kurz vor der Pause konnte Anja Gall noch zum 3:1 erhöhen. Mit diesem Resultat ging es in die Pause.

Nach der Pause hatten wir in der Hitze des Gefechtes einen Wechselfehler, welcher mit einer 2 Minutenstrafe geahndet wurde. Die 2 Minuten in Unterzahl überstanden wir zum Glück unbeschadet. Da aber Lioness den Sieg auch gerne für sich haben wollte, wurde das Spiel manchmal doch recht ruppig.

Kurz vor der Hälfte der 2. Halbzeit hatten wir kurz eine Schrecksekunde, aber Tamara Huber konnte den Ball nur Zentimeter vor unserer eigenen Torlinie retten. Lioness spielte immer druckvoller und so geschah 6 Minuten später der 3:2 Anschlusstreffer der Löwinnen.

3 Minuten vor Schluss nahm Lioness noch ein Time-Out. Beide Teams hatten noch die eine oder andere gute Chance ein Tor zu erzielen, aber das Spiel ging mit dem Schlussresultat von 3:2 für die Chilis zu Ende.


Wir holten uns den 2. Sieg an diesem Sonntag und eroberten uns somit den 3. Tabellenrang wieder zurück.

Spielerinnen:
Martina Bänninger, Bettina Büchi, Sabrine Calonder, Manuela Fetz, Anja Gall, Laura Huber, Daniela Kälin, Adriana Krause, Barbara Kuhn, Alexandra Münger, Astrid Rinderli-Elsener, Tamara Rüdisüli, Linda Schellenberg, Nadja Senti,Kaoru Tachikawa, Nicole Winzeler, Carolin Wismer

Bericht: Carolin Wismer