Anmelden
24.09.2017Jun. U21 B

Zwei Siege zum Saisonauftakt aber ...

Zürisee Unihockey ZKH - Hot Chilis 2:4 (2:2, 0:2)

Wir trafen uns am Sonntag, um 7:45 Uhr in Zumikon. Es waren alle nervös, da es unsere erste Meisterschaftsrunde war und unser Ziel natürlich 4 Punkte waren.

Nach einem weniger guten Einschiessen starteten wir ziemlich gut in das Spiel und es gelang uns bald das erste Tor zu erzielen. Wir waren dominant und der Grossteil der ersten Hälfte fand in ihrem Drittel statt.

Nachdem wir das zweite Tor kurz nach dem ersten trafen stellten wir ab. Wir dachten wir wären auf der sicheren Seite und gingen den Ball nicht mehr konsequent holen, deckten ihn nicht mehr ab und machten unsere Läufe nicht mehr fertig.

Wie zu erwarten liess das Gegentor also nicht lange auf sich warten. Kurz darauf trafen sie den Ausgleich und wir realisierten in der Pause endlich, das es vielleicht knapper werden könnte als gedacht.

Nach der Pause kamen wir wieder wach und konzentriert ins Spiel. Es war ziemlich ausgeglichen, doch es gelang uns kaum schön miteinander zu spielen und unser Spiel durchzuziehen.

Nach 10 Minuten schafften wir es, noch ein Tor zu erzielen. Nach 10 Minuten wurde auf zwei Linien umgeschaltet um den Sieg in die Tasche zu stecken.

Den zwei Linien gelang es den Druck wieder voll aufzubauen und noch ein weiteres Tor zu erzielen. So gewannen wir 2:4 und haben die ersten zwei Punkte eingepackt.

Am Ende haben wir „Sch*** gespielt aber trotzdem gewonnen.“


Hot Chilis - UHC Sarganserland 6:3 (3:2, 3:1)

Nach unserer kurzen Pause von 15 Minuten waren wir motiviert uns den zweiten Sieg zu holen, diesmal aber auch besser zu spielen. Wir starteten gut, konnten Druck aufbauen und mit dem 1:0 in Führung gehen.

Wir spielten sehr gut zusammen und konnten das, was wir gelernt hatten abrufen. Trotzdem haben wir durch Konter, Ballverlustee ect. ein Tor kassiert. Wir spielten jedoch unbeirrt unser Spiel weiter und es gelang uns mit 1:3 in Führung zu gehen.

Kurz vor der Pause gelang es unseren Gegner jedoch leider noch das 2:3 zu schiessen. Bedauerlicherweise bekam eine unserer Spielerinnen etwa 3 Sekunden vor der Pause eine 2 Minuten Strafe wegen Goalie-Behinderung. Nach der Pause wurde eine Weile sehr gut in Unterzahl gespielt und wir hatten sogar auch einige Chancen, doch etwa nach einer Minute konnten unsere Gegner den Ausgleich durch einen Abschluss in unserem Drittel erzielen.

Doch auch danach war unser Spiel immer noch sehr gut. Durch gutes Zusammenspiel und dominantem Auftreten konnten wir innerhalb von den ersten 10 Minuten 3 Tore schiessen und somit mit 3:6 die klare Führung übernehmen.

Weil sich unsere Gegner nicht anders zu helfen wussten, begannen sie nach einem Time-Out extrem auf Körper zu spielen. Leider fingen wir auch damit an was nicht gerade zur Beruhigung des Spieles beisteuerte.

Im Gegenteil, es wurde hektisch, unsere Gegner bekamen viele Chancen und es kam einige Male zu Stürzen die zum Glück aber keine schlimmen Folgen hatten. Die letzten 10 Minuten der zweiten Hälfte blieben aber torlos und wir siegten mit 3:6.Es war ein sehr gutes Spiel wenn man von den letzten 10 Minuten absieht.

Somit haben wir unser Ziel erreicht und konnten mit 4 Punkten nach Hause gehen.

Bericht Jael Enzler

Bilder vom Spiel im Flickr-Account